Aktuelle Pressemitteilung der Stage-Entertainment vom 26.02.08:

****************************************************************************

 

Neues Musical von Stage Entertainment über die 80er Jahre mit den bekanntesten Hits der Neuen Deutschen Welle. Deutschlandpremiere im Herbst 2008 im Colosseum Theater Essen. Vorverkaufsstart im April. Deutschland ist der drittgrößte Musicalmarkt der Welt. Stage Entertainment ist stolz darauf, neben erfolgreichen internationalen Produktionen auch Musicals nach Deutschland zu bringen, die eigens für den hiesigen Markt entwickelt werden. So feierte Ich war noch niemals in New York mit den großen Songs von Udo Jürgens im Dezember 2007 Premiere in Hamburg und bricht seither Zuschauerrekorde im TUI Operettenhaus. Heute kündigt Stage Entertainment die zweite deutsche Eigenproduktion an. Sie spielt in den 80er Jahren, als die Neue Deutsche Welle zur populärsten Musik einer ganzen Generation wurde. Im neuen Musical werden circa 20 der bekanntesten Originalhits der Neuen Deutschen Welle wie zum Beispiel Nenas "99 Luftballons" in eine Geschichte von Pieter van de Waterbeemd und Ruth Deny verwoben.

 

Der Titel der Produktion steht noch nicht endgültig fest. Die Deutschlandpremiere findet im Herbst 2008 im Essener Colosseum Theater statt. Das Neue Deutsche Welle-Musical löst dort Mamma Mia! ab, das noch bis zum 27. Juli zu sehen sein wird. Produzent Joop van den Ende über die neue Show: "Das Buch dieses Musicals berührt die Seele und den Zeitgeist der 80er Jahre. Ich hoffe, dass sich unsere Zuschauer mit Vergnügen an ihre eigene Vergangenheit erinnern: Eine bunte Zeit, geprägt von Generationenkonflikten und sozialen Protesten, in Deutschland und in ganz Europa. Es ist unsere Ambition, ein zeitgemäßes deutschsprachiges Musical zu präsentieren, das unterhält, bewegt und vielleicht auch zum Nachdenken anregt. Vor allem aber soll es ein Musical sein, das Erinnerungen weckt. Ich freue mich auf die Reaktionen unserer Zuschauer."

 

Die deutsche Version des Neue Deutsche Welle Musicals wird vom hauseigenen "Creative Development Department" unter Leitung von Ulrike Bürger-Bruijs entwickelt. Joop van den Ende ist selbst aktiv am Entwicklungsprozess der zweiten Eigenproduktion von Stage Entertainment für den deutschen Markt beteiligt. Auch das internationale Kreativteam aus deutschen, niederländischen und britischen Künstlern steht bereits fest: Carline Brouwer (Regie), Anthony van Laast (Choreographie), Jeroen Sleyfer und JB Meijers (musikalische Arrangements), Christoph Weyers (Bühnenbild), Cocky van Huijkelom (Kostüme) und Andy Voller (Licht).