Presse-Mitteilung der Stage-Entertainment vom 05.09.2007

Aktuelle Pressemitteilung:

********************************

Größte Spanntuchtransparente Süddeutschlands machen Wicked - Die Hexen von Oz weithin sichtbar

Überdimensionale Spanntuchtransparente am Palladium Theater angebracht - Palladium Theater ganz im Zeichen des neuen Musicals Wicked - Die Hexen von Oz - 80-Tonnen-Kran für die Installation notwendig

Stuttgart, 04.09.2007.

72 Tage sind es noch bis zur großen Deutschlandpremiere des Broadway Blockbusters Wicked - Die Hexen von Oz in Stuttgart und seit heute ist die Ankunft der Hexen weithin sichtbar: Knapp 500 Leuchtstoffröhren lassen Süddeutschlands größte Spanntuchtransparente am Bühnenturm des Palladium Theaters erstrahlen. Ein 80-Tonnen-Kran war notwendig, um in einer spektakulären Aktion die beiden jeweils 18 mal sechs Meter großen Rahmen, die die Leuchttransparente tragen, in der Luft zusammen zu schrauben und an den jeweils drei Tonnen schweren Stahlkonstruktionen am Bühnenturm zu befestigen. Die Stahlkonstruktionen, jeweils bestehend aus sechs senkrechten Doppel-T-Trägern und vier Stahl-Querverbindungen sind notwendig, um dem Winddruck in luftiger Höhe stand zu halten und wurden eigens für das Palladium Theater angefertigt. Zehn Personen dirigierten und schraubten gut sechs Stunden lang in knapp 30 Metern Höhe, um dann mit Hilfe von über 400 Klammern das erste Tuch zu spannen. Neben den beiden Leuchttransparenten am Bühnenturm machen weitere zahlreiche überdimensionale Banner und Fahnen rund um das Palladium Theater auf das neue Hexenwerk neugierig. Und bei der Einfahrt in das Parkhaus P2 des SI-Centrums heißen die beiden Hexen Elphaba und Glinda die Besucher auf Plakaten willkommen.

 

Aktuelle Pressemitteilung:

*****************************

Die Welt der BLUE MAN GROUP live erleben

Am 5. Oktober Tag der offenen Tür im Metronom Theater - Zwischen 14 Uhr und 20 Uhr Blick hinter die Kulissen - Viel zum Staunen und zum Mitmachen rund um die BLUE MAN GROUPOberhausen,

5. September 2007

Am Freitag den 5. Oktober heißt es ,Time to start' für einen Blick hinter die Kulissen der BLUE MAN GROUP. Erstmals lässt sich die Erfolgsshow in der Neuen Mitte Oberhausen genau unter die Lupe nehmen. Zwischen 14 Uhr und 20 Uhr erwartet die Besucher ein wahrhaft farbiges Rahmenprogramm: Bei der spektakulären Lichtshow im Theatersaal strahlen über 130 Moving Lights, 70 Stroboskope und acht bewegliche Projektoren. Wer ganz tief in das Universum der BLUE MAN GROUP eintauchen will, kann anhand eines 20-minütigen Films mehr über das Wesen des Blue Man erfahren. Wer es rockig mag, der ist beim Soundcheck gut aufgehoben. Hier wird die Show vorbereitet und jedes der über 60 Instrumente für die Show am Abend getestet. Höhepunkt der Aktivitäten im Saal ist ein Best of BLUE MAN GROUP.

Danach gibt es die Möglichkeit, die Blauen Männer zu treffen.Im Foyer können die Besucher selbst aktiv werden: Geschicklichkeit und Koordinationsvermögen werden beim Marshmallow-Werfen getestet. Wer es lieber kreativ mag, kommt beim Schminken mit UV-Farbe im abgedunkelten UV-Kabinett oder beim virtuellen Bildermalen auf dem PC voll auf seine Kosten. Einmal selbst die eigens für die Show entworfenen PVC-Instrumenten ausprobieren? Beim PVC-Test kann jeder einmal auf den,  originalen Röhreninstrumenten der Blue Man Group trommeln. Eine Expedition ins Theaterleben kann im Rahmen eines geführten Backstagerundgangs unternommen werden. Der Eintritt zum Tag der offenen Tür ist frei. Für alle Besucher, die gerne blau machen möchten, hält die Theaterkasse ausschließlich an diesem Tag Aktionstickets zu ermäßigten Preisen bereit. Änderungen des Programms vorbehalten.

 

Aktuelle Pressemitteilung:

*****************************

Mamma Mia! Jetzt ist Schluss!

Nach drei Jahren, einem Monat und 22 Tagen gute Laune auf der Musicalbühne des Palladium Theaters verabschiedet sich der Welterfolg Mamma Mia! am Sonntag, 9. September 2007, von seinem Stuttgarter Publikum.

Stuttgart, 05.09.2007 - Am kommenden Sonntagabend heißt es für das Stuttgarter Publikum sowie Donna und ihre Dynamos ein letztes Mal "Einen haben wir noch!". Dann wird ein letztes "Waterloo" die Besucher im Palladium Theater von den Sitzen reißen und über drei Jahre äußerst erfolgreiche Spielzeit für Mamma Mia! in Stuttgart zu Ende gehen.

Der Blick zurück ist beeindruckend: Fast zwei Millionen Besucher haben sich in 1.306 Vorstellungen von der guten Laune des Musicals anstecken lassen. Dabei wurde mit insgesamt 131.200 leuchtenden Knicklichtern beim Titel "Super Trouper" gewunken, rund 21.000 Strass- und Schmucksteinchen nähten die Mitarbeiter der Kostümabteilung auf die mittlerweile über 900 Kostüme und Kostümteile und die Beleuchtungstechniker wechselten über 1.500 Leuchtmittel in den 440 Strahlern und Scheinwerfern aus.

Auf der Bühne standen und stehen seit der Premiere: Jasna Ivir (Erstbesetzung Donna), Melanie Ortner (Erstbesetzung Sophie), Marc Hetterle (Erstbesetzung Bill), Hunter Jaques (Erstbesetzung Pepper), Andrew Hunt (Swing, 2. Besetzung Pepper, Eddie), Jonathan Tilley (Dance Captain, Swing) sowie mit Unterbrechung Annie-May Mettraux (Ass. DC, Swing, 2. Besetzung Sophie, Ali) und Maxi Neuwirth (Swing, 2. Besetzung Ali, Lisa). Insgesamt rund 80 Darstellerinnen und Darsteller haben in drei Jahren bei Mamma Mia! in Stuttgart gespielt.

Acht Bandmitglieder spielten Abend für Abend live die berühmten ABBA-Hits. Insgesamt rund 50 Musikerinnen und Musiker sorgten bei Mamma Mia! für den guten Sound aus dem Orchestergraben. Die Band hat bei diesem Musical eine Besonderheit: Der Dirigent spielt während der Vorstellung das 1. Keyboard mit.

Neben bekannten Besuchern bei der Premiere am 18. Juli 2004 wie zum Beispiel ABBA-Mitglied Björn Ulvaeus und Dr. Wolfgang Schuster, Oberbürgermeister der Stadt Stuttgart, fanden zahlreiche weitere Prominente den Weg zu Mamma Mia! ins Palladium Theater unter anderem Victoria Beckham, Joshua Cadison, Stefanie Hertel und Stephan Mross. Chorlegende Gotthilf Fischer dirigierte anlässlich des dritten Geburtstages des Musicals am 18. Juli 2007 die 1.800 Zuschauer für ein großartiges "Happy Birthday" an die Künstler auf der Bühne.

Auch 500 Jugendliche aus aller Welt, die am 6. Juli 2006 über die UNESCO zur Fußball WM nach Stuttgart kamen und vom Palladium Theater zu einer extra konzipierten technischen Vorführung sowie zum Vorstellungsbesuch eingeladen wurden, zählten zu den besonderen Gästen. Oder etwa die rund 25 Mitglieder des Chors einer Blindenschule, die am 17. Juli 2007 eine ganz speziell für sie organisierte Backstageführung erhielten.

Sofort nach der letzten Vorstellung am Sonntagabend beginnt der Ausbau der Kulissen von Mamma Mia!, um Platz für den Einbau der Bühnenteile der Nachfolgeproduktion Wicked - Die Hexen von Oz zu schaffen. Die Premiere für die Stuttgarter Hexen ist am 15. November 2007.

 

Tickets für alle Musicals hier klicken