AIDA - 20.05.05 - Bilder und Bericht von Robert

Colosseum.jpg
AIDA.jpg
ADAC.jpg
A.M.Gomez.jpg
Alexander Bellinkx.jpg
ColosseumAIDAADACA.M.GomezAlexander Bellinkx
Anke Fiedler (1).jpg
Anke Fiedler (2).jpg
Autogramm (1).jpg
Autogramm (2).jpg
Autogramm (3).jpg
Anke Fiedler (1)Anke Fiedler (2)Autogramm (1)Autogramm (2)Autogramm (3)
Autogramm (4).jpg
Autogramm (5).jpg
Bernhard Forcher (1).jpg
Bernhard Forcher (2).jpg
Christian Mueller (1).jpg
Autogramm (4)Autogramm (5)Bernhard Forcher (1)Bernhard Forcher (2)Christian Mueller (1)
Christian Mueller (2).jpg
Daniel White (1).jpg
Daniel White (2).jpg
Domenique Aref (1).jpg
Domenique Aref (2).jpg
Christian Mueller (2)Daniel White (1)Daniel White (2)Domenique Aref (1)Domenique Aref (2)
Judith Lefeber (1).jpg
Judith Lefeber (2).jpg
Judith Lefeber (3).jpg
Judith Lefeber (4).jpg
Kristian.Vetter.jpg
Judith Lefeber (1)Judith Lefeber (2)Judith Lefeber (3)Judith Lefeber (4)Kristian.Vetter
L.U.Floeth.jpg
Sean Perkins (1).jpg
Sean Perkins (2).jpg
Walter Herron.jpg
L.U.FloethSean Perkins (1)Sean Perkins (2)Walter Herron

 

...und hier der Bericht von Robert:

 

Essen - oder wie aus AIDA fast ein "Gelber Engel" wurde!

 

AIDA in Essen, ich hatte es ja bereits mehrfach gesehen und eigentlich innerlich abgeschlossen, als ich am 3.10.04 die letzte Show der alten Cast besuchte. Es war sehr emotional, zumal einige mir bekannte Künstler das letzte Mal auf der Bühne waren, die ich auch sehr mochte und kenne: Mathias Edenborn, Natascha Hill, Stéphane Le Breton und andere.

Aber man soll nie nie sagen. Der ADAC trat im Rahmen seiner " Vorteile für Mitglieder " als Veranstalter einer Aufführung am 20.5.05 auf. Die Eintrittskarten waren ca. 30% ermäßigt und es sollte auch noch Extras geben. Da wir ja was die Ermäßigungen betrifft nicht allzu verwöhnt sind, entschlossen wir uns spontan, frühzeitig im Januar Karten zu besorgen. Es sollte dann ja noch 4 lange Monate dauern, bis es endlich soweit war.

Freitag, 20.5.05. Frühzeitig traten wir unsere Reise an um rechtzeitig da zu sein. Nachmittags fand der dann fast schon für uns obligatorische Besuch bei "Sound of Music" (Musicalfachhandlung) von A.Luketa statt, wo wir dann auch wieder einige Schätze für unsere Musicalsammlung ( Cd,s , DVD,s ) fanden.

Dann endlich 17:30 Uhr, der Event begann. Es ging mit einem Sektempfang los, der sehr großzügig gehandhabt wurde. Um 18:30 fand im Theater eine Licht- und Tonvorführung statt, sehr interessant und eigens für diese Veranstaltung vorbereitet und programmiert. Anschließend gab es die große Autogrammstunde (siehe Bilder), bei der an drei Tischen einige der Künstler im Kostüm da waren. Es war auf Grund des heftigen Andranges gar nicht so einfach, die Künstler so vor die Kamera zu bekommen, dass man auch selbst mit dem Ergebnis zufrieden war. Trotz des großen Gedränges bekam fast jeder sein Autogramm von den geduldigen Künstlern.

Der dritte Teil war dann natürlich die Show:

Die Besetzung:

AIDA : Judith Lefeber
Radames : Bernhard Forcher
Amneris : Maricel
Zoser : Kristian Vetter
Mereb : Sean Parkins
Pharao : Lutz Ulrich Flöth
Amonasro : Daniel White

 

Obwohl ich wie erwähnt schon ein paar mal da war, hatte ich noch nie das Glück, Kristian Vetter als Zoser zu sehen, um so größer war meine Freude und ich wurde nicht enttäuscht. Insgesamt gesehen war es eine gute Show. Von Judith Lefeber als AIDA, hatten wir ja überwiegend Negatives gehört um so mehr waren wir von ihrer Leistung angetan. Dass sie gut singen kann war ja bekannt. Uns gefiel allerdings auch die Art und Weise, wie sie ihre Mimik gekonnt einsetzte. Wenn sie jetzt noch Schauspielunterricht bei einem guten Lehrer nimmt, gibt es fast nichts auszusetzen. Bernhard Forcher als Radames hat eine überzeugende Leistung gebracht, Stimme und Darstellung waren gekonnt, wenn auch ich im Inneren immer noch Mathias Edenborn nachtrauerte, ich denke die Stage hat hier gut besetzt.

Zu Maricel etwas zu sagen wäre ja fast wie Eulen nach Athen zu tragen. Ich finde aber dass sie nochmals zugelegt hat, das heißt dass ihre Darstellung und ihr Gesang noch perfekter wurden. Auch Sean Perkins als Mereb hat mich sehr zufrieden gestellt. Gesang und Darstellung für die Rolle einwandfrei. Ein sehr netter , lieber Künsteler. Ulrich Flöth und Daniel White als Pharao bzw. als Amonasro, gewohnt gut. Kristian Vetter als Zoser ist für mich der Beste, den ich sah, schon wegen ihm hat sich die Reise gelohnt. Wie gesagt es war eine gute Show, bei der auch die restliche Cast überzeugte. Nun ja - AIDA wurde natürlich kein gelber Engel, aber dem ADAC hier doch ein Dankeschön. Eine Reise insgesamt, die sich gelohnt hat.

 

Robert

 

PS: Der ADAC plant, im Rahmen seiner Vorteilsaktionen beim "Phantom der Oper", welches ja bekanntlich nach Essen kommt, eine ähnliche Aktion