Doppel-Job: Auf der Bühne steht er als „Athos“

Marc Clear inszeniert die Musketiere

Pardon, da ist uns ein kleiner terminlicher Schnitzer unterlaufen. Die Musketiere fechten in Tecklenburg doch schon etwas früher als vermerkt. Die Premiere des packenden Bolland & Bolland-Stücks erfolgt bereits am 19. Juni und nicht, wie berichtet, am 19. Juli.

Insgesamt 19 mal wird D’Artagnan hier in den Kampf ziehen. Regie führt Marc Clear. Der in Deutschland geborene und in Dänemark lebende Brite ist im Münsterland längst Stammgast und übernimmt parallel dazu auch die Rolle des Athos. Die hatte er bereits bei der Deutschlandpremiere des Mantel- und Degen-Abenteuers ausgefüllt. In diesem Jahr war er in Tecklenburg als argentinischer Präsident Peron (Evita) und „Zoser“ (Aida) zu sehen.  Weitere personelle Details für die Muske(l)tiere sind noch nicht bekannt. Die Verhandlungen mit namhaften Künstlern laufen noch.

Als zweites Saisonstück steht 2010 die „West Side Story“ auf dem Tecklenburger Spielplan. Auch davon sind 19 Shows vorgesehen. Premiere  wird am 23. Juli sein. Der offizielle Kartenvorverkauf für die neue Spielzeit beginnt übrigens am 1. Dezember 2009.  (JH).

 

 

Vom argentinischen Präsidenten zum Tecklenburger Regisseur:

Marc Clear inszeniert in der kommenden Spielsaison „Die 3 Musketiere“ und steht parallel auch als Athos auf der Bühne. Foto: Heiner Schäffer