Tanz der Vampire am Sonntag, den 08.03.09 um 14.30 Uhr im Metronom Theater Oberhausen

Bericht von Kerstin

 

 

Cast:

 

Hauptrollen

Graf von Krolock  Kevin Tarte

Sarah  Sabrina Auer

Professor Abronsius  Gernot Kranner

Alfred  Krisha Dalke

Chagal  Maciej Salamon

Magda  Timea Kecskes

Herbert  Florian Fetterle

Koukol  Andras Simonffy

Rebecca  Heike Schmitz

 

 

Es war mal wieder soweit, ein Sonntag Nachmittag in Oberhausen bei den lieben Vampiren. Mein erster Weg wie immer an den Stand und die Castliste geholt. Und ja *freu* Kevin als Graf. Somit konnte ich es kaum noch erwarten bis sich der Vorhang hob. Dann ging es los : schon bei der ersten Szene, wenn Alfred nach dem Prof ruft war etwas anders. Sonst nimmt Alfred den zu Eis gefrorenen Prof auf die Schulter und trägt ihn von der Bühne. Diesmal wurde es dunkel  On Stage die Musik spielte weiter und es kam der Übergang zu Knoblauch. Auch in dieser Szene dann ein kleiner Patzer. Alfred blieb mit einem Knopf seines Jacketts in einem Faden der Wirtin hängen. Dieser hielt den Kochlöffel an ihrer Schürze, Hm warum auch immer. Na ja, jedenfalls versuchten beide dieses kleine Problem zu lösen. Was bei dem Alfred Castie einen kleinen Lachanfall verursachte den er zu vertuschen suchte, indem er sich ein wenig weg drehte und die Hand an den Mund hob. Fast verpasste er da seinen Einsatz nämlich die  Antwort auf die Frage des Profs "Junge was hältst Du von den kleinen runden Dingern" . Irgendwie hatte ich an diesem Nachmittag sowieso das Gefühl das alle auf der Bühne sehr lustig drauf waren, da mir immer mal wieder ein schmunzelndes Gesicht auffiel. Wer weiß, was da neben und hinter der Bühne an diesem Tag so passierte.

 

Dann Kevins erster Auftritt bei "Gott ist tot" hm ich war sofort in seinem Bann. Diese Wahnsinnsstimme und da stimmte mal wieder alles, jede Gestik, jede  Bewegung. Als er dann von der Bühne abging kam er direkt auf mich zu und ich bekam ein Stück des Umhangs mit. Beim Abgang hatte Kevin oder vielmehr der Graf mitbekommen das ganz außen in der Reihe ein kleines Mädchen saß (die Eltern direkt in der Reihe dahinter), was zur Folge hatte das er mit ausgestreckten Armen auf sie zuging  und je mehr sie in ihren Sitz rutschte um so mehr und näher ging er an sie ran. Sagenhaft wie nah er bei ihr war, hm hätte tauschen mögen in diesem Moment. Aber wirkliche Angst hatte die kleine dann doch nicht, als der Graf dann endlich weg war hat sie ihm fasziniert nachgeschaut.

 

Die Sarah hat mir sehr gut gefallen. Eine tolle Stimme und die Darstellerin wirkte sehr jung. Es war toll zu sehen wie sie die Naive gab im Bad mit Alfred bei der ersten Begegnung und dann doch sofort wieder das Kokette beim spiel mit dem Schwamm. Bei ihrem Solo "die roten Stiefel" (oder besser "Stärker als wir sind") hat sie mich umgehauen. Was für eine Stimmgewaltigkeit. 

 

Der Chagal war doch gewöhnungsbedürftig da jünger als  Jerzey und auch viel schlanker. Doch machte er seine Sache echt gut. Auch mal einen anderen Koukol zu erleben als sonst Stefan war interessant. Auch er kam ganz gut rüber. Nur, dass er es noch nicht so schaffte wie Stefan, bei seinen Abgängen im Publikum Opfer zu finden, die sich vor ihm erschrecken.

 

Die erste Begegnung mit  dem Grafen und Sarah im Bad war dann für mich sehr interessant. Da ich bisher immer Nele Lies hatte und Kevin schon im Bad ihr immer sehr nah kam, war es hier doch anders. Kein spiel mit seinen Fingern fast an ihrem Hals. Ja, das wirkte ein wenig sehr kühl.

 

Die Szene vor dem Schloss war dann wieder sehr interessant, da dachte ich einen Moment lang: Kevin was ist nu los. Hatte das Gefühl vorher musste irgendwas hinter der Bühne gewesen sein, weil so hatte Kevin sein Wohl der Nacht noch nie gesungen (Sorry aber das klang irgendwie tuntig, wenn man das von einem Gesang sagen kann). Ich hatte auch das Gefühl das er sich sehr zusammenreißen musste um nicht zu lachen. Als er dann seinen Sohn Herbert vorstellte und somit ja ein Stück zur Seite gehen konnte habe ich Kevin mal genau angesehen und da verzog sich dieses Grafen-Gesicht zu einem Lächeln und er brauchte bis alle im Schloss standen um sich wieder in den Griff zu  kriegen.

 

Bei der TOFI war ich dann gespannt auf sein Duett mit  Sarah. Und ich muss sagen ich habe aufgehorcht. Die Sarah hat es drauf angelegt und da sie eine gute Stimme hat hat sie es echt geschafft das Kevin gut arbeiten musste damit man ihn hört. Aber es war ein Gänsehaut Duett und sofern man bei diesem Lied Spielraum hat es emotional zu singen so habe ich es noch nie so voller Emotion von Sarah und dem Grafen gehört wie an diesem Sonntag. Das war Gänsehaut pur und wurde vom Publikum das erste mal in dieser Show mit Szenenapplaus bedacht.

 

 Bei Kevins Gier war dann alles wieder so wie es sein sollte.  Kraftvoll und voller Emotion gesungen. Und da muss ich sagen "Genial ich war gefangen" . Obwohl  mir diesmal echt heiß und kalt wurde wie lange Kevin auf der sich hebenden Grabwand stehen bleibt. Solange ist er bisher noch nie stehen geblieben. Aber  es war auch Gänsehaut pur vom ersten Ton dieses Liedes an. Da zieht er mich  jedesmal so sehr in seinen Bann, das hat was Magisches. Aber bei dem Song kann er auch alles was er an Stimmkraft und Volumen hat ausspielen und das hat er gemacht.

 

 Viel zu schnell kam dann die Ballsaal Szene und auch hier war Kevin kraftvoll und ein Stück weit auch drohend. Als dann Sarah auf ihn zuschritt war ich gespannt, da sie ihn bei der TOFI einiges an Anstrengung abverlangt hatte das man ihn stimmlich gut hörte hatte er  jetzt die Chance auf Rache. Irgendwie hatte ich auch das Gefühl das er es genoss. Er zog sie kräftig und mit Schwung an sich ran und dann senkte sich sein Mund an ihren Hals. Uh und als er ihn nach fast einer Ewigkeit wieder hob floß das Blut nur so an ihrem Hals runter. Das müssen so einige Blutplättchen gewesen sein.  Das Grafengesicht verzog sich direkt danach zu einem leichten Lächeln kaum merklich und er wischte sich mit Elan das Restblut vom Mund. Nicht zu vergessen das was er nach dem Biss in Sarahs Hals noch fast raussprudeln ließ aus seinem Mund. Ich denke das war die kleine Rache für ihr Kraftvolles singen bei der TOFI .

 

Beim Schlussapplaus hielt es das Publikum nicht auf den Sitzen, sofort nach Ende von "die Vampire bitten zum Tanz" stand der ganze Saal. Sarah und der Graf erhielten den meisten Applaus und Bravo rufe gab es auch. Ich bin jedesmal überrascht, wie gelöst Kevin hier in Oberhausen beim Schlussapplaus ist, er lächelt und man sieht ihm an wie sehr er sich über den Applaus freut .

 

 Und auch wenn ich Kevin wieder nicht an der SD getroffen habe, so hat sich auch dieser sechste Besuch und zum fünften mal Kevin On Stage total gelohnt. Es war ein schöner Nachmittag mit den Vampiren. Es lohnt sich immer wieder, sich beißen zu lassen. Die Karten für die nächsten beiden Besuche liegen schon bereit.