bericht zur musicalgala in bad säckingen am 3.09.09

mit peter stassen, carsten lepper, jessica kessler und claudia stangl.

bericht von irene (die großbuchstaben sind leider verloren gegangen :-))

 

schon zum 6ten mal sollte ich dieses mal eine show die ausgabe einer musicals live tournee sehen. mit meinen freundinnen aus konstanz traf ich mich an diesesm tag um kurz nach 14 uhr am singener bahnhof und auf gings also nach bad säckingen. dort angekommen schlenderten wir noch eine weile durch die stadt bis wir um ca. 16:30 uhr am kursaal, dem veranstaltungsort der gala, ankamen. wir setzten uns ins foyer im unteren bereich des saales und warteten auf die dinge da kommen sollten.

gegen 17:15 betrat dann peter das foyer. wir begrüßten und unterhielten uns kurz. er meinte auf meine frage, ob neue stücke im programm seien, dass es 3 neue stücke geben würde .. aida und grease seien zwei der drei .. das dritte ist ihm dann aber nicht mehr eingefallen. mit den worten, dass wir gut stimmung machen sollten, ging er dann nach oben in den saal zum soundcheck. dadurch, dass das haus sehr hellhörig ist konnte man sogar im unteren foyer und bei geschlossener saaltür sehr gut hören, welche lieder wir bei der show erwarten konnten. jessica sollte zum beispiel "no one but you", das lied von ozzy aus "we will rock you" singen. und das, was man bisher so hören konnte, war sehr verheißungsvoll. dann wurde ein lied, von dem ich annahm, dass es aus aida sein könnte, geprobt. es sollte von claudia, jessica und peter zusammen gesungen werden. auch dieses stück machte lust auf mehr. irgendwann war peter mit "oh herr" an der reihe. aber er sang es diesmal in einer anderen version .. zuerst auf deutsch .. dann wechselte er auf holländisch und der schluss war auch wieder auf deutsch. mir gefiel diese version des liedes sehr gut und ich war sehr gespannt darauf, ob er es so auch in der show bringen würde.

leider gingen meine freundinnen aus konstanz überraschenderweise nicht mit in die show rein, also sollte ich die show alleine genießen. schon vor der show, an der kartenausgabe, lernte ich meine nebensitzer und nebensitzerinnen kennen ... als die türen des saales geöffnet wurden, blieb ich noch ne weile bei meinen freundinnen stehen, bevor ich mich dann ne viertel stunde vor showbeginn auf den weg zu meinen platz machte. ich hatte eine karte für die 1.te reihe platz 5 auf der rechten seite. eigentlich war ich ganz zufrieden mit meinem platz, nur ein wenig mehr in der mitte hätte ich mir mehr gewünscht. aber naja .. hauptsache erste reihe und ganz auf der seite saß ich ja auch nicht.

 um ca. 20:05 gingen dann endlich die lichter im saal aus und die show begann mit "willkommen, bienvenue, welcome" aus dem musical "cabaret", mit dem peter die gala eröffnete. nachdem er die restlichen drei darsteller dem publikum vorgestellt hatte, blieb nur claudia auf der bühne, die peter jedoch an der krawatte ziehend wieder auf die bühne zurückholte, ihn auf einen stuhl setzte und "big spender" aus "sweet charity" zum besten gab. die frau hat echt eine wahnsinns stimme, welches sie zu späteren zeitpunkten immer wieder unter beweis stellte. weiter ging es mit "summertime", einem stück aus "horgy & bess (???-> ist das richtig, oder heist es "porgy&bess"), welches peter zum besten gab. danach begrüßte er das publikum, bedankte sich auch, dass ein paar stuttgarter den weg nach bad säckingen gefunden hatten, erklärte den ablauf der show und kündigte die nächsten musicals an.

 die nächsten zwei lieder stammten aus dem musical "west side story" und zwar sollte claudia "i feel pretty" und carsten "maria" singen. bei " i feel pretty" blieb mir immer wieder der mund offen stehen ... claudia sang das lied mit so viel power in der stimme - einfach der pure wahnsinn ... für dieses lied erntete sie wohlverdient riesen applaus. eines meiner persönlichen highlights folgte nach dem "west side story" teil. und zwar das von jessica gesungene "no one but you" aus "we will rock you" .. ich hatte sie ja bisher "nur" als scaramouche in der show gesehen und da gefiel sie mir schon super. aber als sie bei dieser gala die ballade, die im stück ozzy singt, performte, lief mir eine gänsehaut nach der anderen den rücken runter .. einfach wahnsinnig gefühlvoll gesungen. wirklich ganz ganz toll ... wenn es die möglichkeit gäbe, würd ich sie auch gern in stuttgart während der ganzen show einmal in der rolle erleben ...

 nach dem song "dies ist die stunde" aus "jeckyll&hyde", der von carsten gesungen wurde, folgte der "dirty dancing" teil, der von claudia und dem "hula song" eröffnet wurde. ich find es immer wieder faszinierend, wie darsteller, die eigentlich super toll singen können, den spagat schaffen, bei dem lied das genaue gegenteil, nämlich mega schräg und falsch, zu singen. hörte sich sehr lustig an und claudia hatte mit ihrem outfit und der tasche, die sie immer wieder als zeichen ihrer (natürlich gespielten) unsicherheit und nervosität umherzog, die lacher des publikums auf ihrer seite. der zweite song von dirty dancing war "time of my life", gesungen von peter und jessica. peters tiefe stimme passte nahezu perfekt zu dem song und auch jessica gab ein bezauberndes baby ab ... was mich bei dieser performance allerdings ein wenig störte, so toll es auch gesungen war, aber die beiden standen den song über fast bewegungslos auf der bühne ... lediglich jessica ging ein wenig über die bühne, peter jedoch stand die ganze zeit auf der gleichen stelle der bühne. fand ich ein wenig schade. es reicht nicht wirklich, sich verliebte blicke zuzuwerfen oder sich an den händen zu halten. es muss ja nicht gleich die hebefigur oder ne aufwändige tanzchoreo sein, aber ein wenig die beine bzw hüften bewergen hätten die beiden schon können. aber, wie gesagt, stimmlich waren die beiden absolut fantastisch.

weiter ging es dann mit, wie peter es bei seiner anmoderation nannte, einem "kleinen disneyblock", bestehend aus dem song " draussen" aus dem stück " der glöckner von notre dame" gesungen von carsten und einem wunderschönen lied aus "die schöne das biest" gesungen von jessica. allerdings muss ich zu meiner schande gestehen, dass ich den namen des liedes nicht weis ... jessica sang auf jedenfall ein lied von belle. mit ihrem blau-weissen kostüm sah sie einfach nur bezaubernd aus. nach dem disneyblock kamen "die 3 musketiere" zum einsatz. zuerst "ich bin zurück", gesungen von claudia und dem danachfolgenden "oh herr" von peter, bei dem er in seinem kardinalskostüm durch den mittelgang nach vorne zur bühne gelaufen kam.  gerade auf das zweitere war ich irrsinnig gespannt. wie oben erwähnt, wechselte er bei der probe zwischen deutsch und holländisch, was sich super anhörte und dem lied das gewisse etwas verlieh.bei der gala sang er das lied dann allerdings ganz auf deutsch. war auch toll. mir fiel schon bei der letzten galatour auf, dass sich peters stimme, seitdem er bei tarzan ist, irgendwie verändert hat. ich kann nicht genau sagen, wie, aber irgendwie hört sie sich anders an, als noch bei den musketieren in stuttgart. natürlich positiv gesehen. meine lieblingsstelle des stückes ist der teil ab "... bald fängt eine neue ära an ... " der teil treibt mir noch heute die tränen der rührung in die augen. einfach wahnsinn. mit "aquarios" und "let the sunshine in" aus "hair" wurde das ende des ersten aktes der gala eingeläutet. bei "aquarios" kamen claudia und jessica rechts und links von der bühne runter und verteilten rosen in der ersten reihe ... ich bekam von claudia eine rote ... fand ich einfach nur ne ganz tolle idee und ne supersüße überraschung.

während der pause unterhielt ich mich mit meinen nebensitzern, die allesamt total begeistert von der show waren.

der zweite teil der show wurde mit "dancing queen" und "der sieger hat die wahl" aus "mamma mia" eröffnet. bei letzterem bewies claudia ein weiteres mal, welche power sie in der stimme hat ... einfach wahnsinn. claudia war es auch, die die nächsten musicals mit den dazugehörenden stücken ankündigte. das sollten  "gott ist tot" und "totale finsternis" aus "tanz der vampire" und "maatje" aus "die kleine meerjungfrau", bei der peter in belgien zu sehen war, sein. letzteres gefiel mir schon seitdem ich es bei der allerersten gala vor zwei jahren gehört hatte. ich find das lied einfach nur putzig. was ich lustig fand war, dass ziemlich viele im saal nicht wussten, dass "tanz der vampire" für eine gewisse zeit nach stuttgart zurückkehrt. auf jedenfall ging ein raunen durch das publikum, als claudia quasi die bombe platzen ließ. aus dem stück wurde "gott ist tot" von peter und das duett "totale finsternis" von carsten und jessica gespielt. nach "maatje" kam "elisabeth" und somit auch carsten´s paradesong "kitsch". als ob er seitdem er von ´06 von elisabeth in stuttgart wegging, nichts anderes mehr gesungen hätte, sang er SEINEN song. carsten wird für immer mein lieblingslucheni bleiben. alle, die ich nach ihm gesehen hab, haben das lied bzw die ganze rolle nie mehr soooo toll rübergebracht wie carsten.

das nächste lied aus "elisabeth" war "boote in der nacht". alle, die auch bei der gala in tailfingen dabei waren, wissen, was bei diesem stück geschehen ist. ich persönlich konnte beim damaligen tränenausbruch von peter fast nicht mehr hinsehen. so intensiv hab ich das noch nie bei ihm gesehen. inständig hoffte ich, dass es in bad säckingen diesmal nicht allzu schlimm werden würde. er sang das stück wieder mit claudia zusammen und diesmal war es nicht ganz so schlimm wie in tailfingen. es flossen zwar auch wieder einige tränen, aber längst nicht so viele wie damals in tailfingen. ich finde es ja immer wieder beeindruckend, wie man immernoch so wundervoll singen kann, wie in dem falle claudia, obwohl das gegenüber im selben moment rotz und wasser heult. wahnsinn. nach dem bekannten "elisabeth" kam danach ein etwas weniger bekanntes stück "out tonight" aus "rent" gesungen von jessica. bei diesem lied bewies jessica erneut, was für eine powerstimme sie hat und was für eine unglaubliche energie sie auf der bühne versprüht. große klasse.

als nächstes kam das wundervoll mit gefühl gesungene "warum kannst du mich nicht lieben" aus "mozart" von carsten. einfach wahnsinn wie er mit seiner stimme spielen kann und im song zwischen power und sanftheit wechseln. also wär ich papa mozart, ich würde ihn sofort in die arme nehmen und ihm alles verzeihen. die nächsten beiden lieder " einen schritt zu weit" gesungen von claudia, jessica und peter und "so einfach so schwer", gesungen von jessica,  stammten aus dem musical "aida". da ich das musical selber noch nie gesehen habe, kam ich  bei "einen schritt zu weit"  zum ende des songs ein wenig in "schwierigkeiten", da alle drei etwas anderes sangen, also sozusagen im kanon. auch wenns etwas verwirrend war, war das lied ein weiteres highlight, welches ich bei der nächsten gala tour gerne wieder hören würde. genauso ist es bei "so einfach so schwer". diese beiden songs brachten in mir das gefühl hoch, dieses stück irgendwann mal sehen zu wollen. ist bestimmt toll. weiter ging es dann mit "mehr will ich nicht von dir" aus "phantom der oper" gesungen von carsten und claudia. einfach toll, wie toll die beiden bei diesem lied zusammen harmoniert haben. bei diesem lied merkte man bei beiden die erneute breite, die sie mit ihrer stimme abdecken. beide könnten genauso in opern bestehen ... einfach wahnsinn.

nach dem lied hörte man durch den dunklen raum schritte in richtung bühne. ich konnte mir schon denken, welcher teil nun folgen wird. und zwar der "rocky horror show" block und ich behielt, als galakennerin, die ich mich ja nun schon nennen kann, recht. zuerst kam "sweet transvestite". danach war es für das publikum vorbei einfach nur ruhig und bewegungslos auf den stühlen zu sitzen. denn der sportliche teil der gala begann. peter befahl, das publikum solle aufstehen. wer nicht aufstehe, der bekomme ein problem mit ihm, da er bei dem- bzw derjenigen vorbeikommen würde. nach dem üblichen gelächter über diese drohung, stellte sich das publikum auf und folgte der tänzerischen einführung von peter zu "time warp". ein sprung nach links, einen schritt nach rechts, hände auf die hüften, knie zusammen ... und .. jawohl ( was soviel heist, wie becken kreisen lassen ), wahlweise auch ... und hoppla ... mir ist es bei dem tanz schon des öfteren passiert, dass ich meinen nebenstehern auf die füße gesprungen bin, weil die einfach nicht mitmachten ... so auch dieses mal wieder. ich kann nicht verstehen, wie sich leute in die erste reihe setzen können und dann die ganze zeit sowas von gelangweilt dreinschauen, so nach dem motto: wann ist das endlich vorbei. also ich mach bei dem lied immer mit und es macht einfach nur riesen spass. und der applaus, der den akteuren auf der bühne, jedesmal entgegenbrandet, sagt alles.

allerdings machte peter dieses mal seine drohung wirklich wahr. scheinbar hat jemand in der ersten oder zweiten reihe nicht mitgemacht, so legte er plötzlich das mikro auf die bühne und sprang kurzerhand von der selbigen und zu dem bzw der übeltäter/in, der/ die  nicht mitgemacht hatte. tja, dazu kann ich nur sagen: wer nicht hören will, muss fühlen. leider war mit dem schlusston von "time warp" das offizielle der gala zuende. und als ob sie nur drauf gewartet hatten, verschwanden meine beiden nebensitzer sofort als gesagt wurde "tschüss, das wars" allerdings verpassten sie somit die super zugaben. denn ebenfalls neu ins programm aufgenommen und frenetisch gefeiert wurde:  "grease" mit den beiden songs "we go together" und "greased lightning". dieses wahl der ersten zugabe find ich persönlich eine super gelungene lösung. somit geht die party stimmung, die bei "time warp" bereits vorhanden ist, nicht verloren. im gegenteil. sie wird sogar noch gesteigert. das letzte lied war erneut von mamma mia und zwar "thank you for the music". peter, der bei "greased lightning" noch ne perrücke aufhatte, zog diese bei der letzten zugabe, sofort aus, weil ihm warm wurde. ich schmunzelte, als ich sah was er dann mit dem haarteil anstellte. er legte es wie ein baby in seinen arm und streichelte und wiegte es hin und her, als ob er es in den schlaf wiegen würde. sah total süß aus. was ich bei diesem lied immer toll finde, dass den vieren immer was neues anfällt, womit sie das publikum zum lachen bringen können. leider war auch dieses lied viel zu schnell vorbei und somit auch wieder eine wunderschöne gala.

allerdings stand ja noch die autogrammstunde bevor. ich verließ den raum und stellte mich in die schlange. allerdings wollte ich anderen den vortritt lassen. ich hatte die vier ja schließlich schon des öfteren getroffen, insofern wollte ich anderen zuerst die gelegenheit geben, autoramme von den vieren zu bekommen. als alle fertig waren, fragte ich peter zuerst, ob er denn zufällig seine neue tarzan autogrammkarten dabei hätte. auf dem tisch hatte ich bis dahin nur seine anderen autogrammkarten gesehen, die neue jedoch noch nicht. natürlich hatte peter ein paar seiner neuen autogrammkarten dabei und verteilte sie unter den noch wartenden fans, welches hauptsächlich stuttgarter waren ...

mein fazit dieser gala war, dass sich die fahrt nach bad säckingen wieder voll und ganz gelohnt hat. die gala war der oberhammer. allerdings muss ich auch sagen, dass die gala in tailfingen von der stimmung her im moment noch absolut nicht zu toppen war. gut fand ich, dass sie wieder neue stücke aufgenommen haben.  "aida", "die schöne und das biest" und ganz besonders "grease" haben die ganze sache wieder mehr aufgelockert und die stimmung unter dem publikum auf den siedepunkt getrieben. wieder haben die vier gezeigt, was sie stimmlich und entertainment-technisch draufhaben.  ich finds auch super, dass die vier nicht nur die alt bekannten sachen bringen, sondern auch eher unbekannte sachen oder sogar stücke aus dem ausland.

 

bilder zur gala hier