Musical-Gala  am 09.01.2009 in Albstadt-Tailfingen

 mit Jessica Kessler, Claudia Stangl, Peter Stassen und Carsten Lepper

von Miri G. 

 

 

Um halb fünf ging's am Freitag vom SI Stuttgart aus mit Nessi, Steffi, Sandra, Tommy und Martin im Konvoi Richtung Albstadt. Nachdem wir dann dort nach nur gefühlten 10 Minuten Fahrzeit (ging irgendwie so schnell…glaub wir hatten gute Gesprächsthemen) angekommen waren, ging's gleich ins Theater, da wir ja auch noch keine Tickets hatten. Dort trafen wir Jessi und Peter, die uns erzählten, dass die Konzerte in der Schweiz (bis auf Olten) vom Publikum her wohl echt lahm waren und wir ganz viel Stimmung machen sollen, was wir ja faktisch immer machen. Dann ging's für uns noch zur Pizzeria um die Ecke, um uns vor der Gala mal noch ein bisschen zu stärken. Nachdem wir dann dort auch mehr oder weniger schnell bedient wurden, stärkten wir uns mit Pizza und Pasta und machten uns dann um kurz vor Sieben wieder auf den kurzen Weg zum Theater. Jetzt war dort auch endlich ein Kassenmensch und wir konnten uns gleich mal anstellen, bzw. die Schlange an der Kasse beginnen ;-) Nachdem der nette Herr dann seine Unterlagen noch voll geordnet hatte, konnten wir ihn fragen, was es denn noch für Tickets geben würde. Eigentlich hätten wir 7 Tickets gebraucht, da von Sandra und Martin noch Bekannte dazukommen sollen. In Reihe 1 gab es sage und schreibe noch 4 freie Plätze. Nachdem wir uns dann kurz besprochen hatten, nahmen Nessi, Steffi und ich drei Tickets in der ersten Reihe und Sandra und Martin mit ihren Bekannten Plätze in Reihe 6 (stimmt des???). Wir haben dann noch im Foyer gewartet, bis die Bekannten von Sandra und Martin um zehn vor acht dann ins Theater kamen, aber ich glaub, die hätten auch nicht ohne uns angefangen, da wär's im Foyer doch glatt zu laut gewesen um drinnen ne Gala zu singen ;-) Nein Spaß beiseite, also wir haben uns einfach tierisch auf die Gala gefreut und nachdem wir von Steffi schon wussten, was für Songs drankommen würden, hatte jeder schon so seine Lieblings-Song, auf die er sich freute.

 

Eine kleine Änderung gab's zur Songliste aus Olten. Statt „Zurück“ aus 3 Musketiere sang Claudia „Erinnerung“ aus Cats. Ich fand's sehr schade, weil ich finde, dass „Erinnerung“ doch schon ganz schön ausgelutscht ist. Sie hat's perfekt gesungen, aber ich hätte mich eben gefreut, wenn „Zurück“ gekommen wäre.

Ansonsten waren die Songs genau gleich wie in Olten, also:

-          Willkommen, Bienvenue, Welcome – Cabaret (Peter, alle)

-          Maybe this time – Cabaret (Jessica)

-          Big Spender – Sweet Charity (Claudia)

-          Warum kannst du mich nicht lieben – Mozart (Carsten)

-          Maatje – die kleine Meerjungfrau (Peter)

-          99 Luftballons – Ich will Spaß (Claudia)

-          Somebody to love – We will rock you (Jessica)

-          She´s like the wind – Dirty Dancing (Peter)

-          Hula Song – Dirty Dancing (Claudia)

-          Schau, was Liebe ändern kann – Aspects of love (Carsten)

-          Gott ist tot – Tanz der Vampire (Peter)

-          Totale Finsternis – Tanz der Vampire (Jessica und Carsten)

-          Erinnerung – Cats (Claudia)

-          Oh Herr – 3 Musketiere (Peter)

-          Aquarius – Hair (Claudia und Jessica)

-          Let the sunshine in – Hair (alle)

 

Pause

-          Dancing Queen – Mamma Mia (Claudia und Jessica)

-          Der Sieger hat die Wahl – Mamma Mia (Claudia)

-          Maria – West Side Story (Carsten)

-          I feel pretty – West Side Story – Claudia

-          Summertime – Porgy + Bess (Peter)

-          Out tonight – Rent (Jessica)

-          Kitsch – Elisabeth (Carsten)

-          Boote in der Nacht – Elisabeth (Claudia und Peter)

-          Sterne – Les Miserables (Carsten)

-          Nur für mich – Les Miserables (Jessica)

-          Mehr will ich nicht von dir – Phantom der Oper (Claudia und Carsten)

-          Sweet Transvestite – Rocky Horror Picture Show (Peter)

-          Time Warp – Rocky Horror Picture Show (alle)

-          Zugabe 1: Dies ist die Stunde – Jekyll & Hyde (Carsten)

-          Zugabe 2: Thank you for the music – Mamma Mia (alle)

 

Also Claudia hat mir sehr gut gefallen. Ich hatte sie, soweit ich mich erinnern kann, vorher noch nicht live gesehen. Ihre Songs waren aber einfach klasse. Der Brüller schlechthin war wirklich der Hula-Song, bei dem sie sich so göttlich naiv gestellt hat und ständig ihre gelbe Tasche um sich rumzog. Einfach der Lacher schlechthin...Sehr schade fand ich aber, wie auch schon gesagt, dass sie „Zurück“ nicht gesungen hat. Bei „Erinnerung“ konnte sie zwar echte Gesangskunst zeigen, aber ich hätte das andere trotzdem schöner gefunden, na ja... Ihr Paradesong „Der Sieger hat die Wahl“ war einfach mega und auch ihre Duette mit Carsten und Peter fand ich sehr, sehr schön.

 

Peter hätte ich am liebsten mal kurz nen Tempo gebracht, als er bei „Boote in der Nacht“ total geheult hat. Das kann der doch nicht machen, da will man doch sofort mitheulen. Mega genial war von ihm auch „She´s like the wind“ und „Summertime“, welches in einer sehr coolen Swing-Version gesungen wurde. Total gefreut hab ich mich, dass er „Maatje“ gesungen hat. Einfach ein sehr schönes holländisches Lied. Und bei „O Herr“ fühlte man sich doch gleich wieder in die gute alte 3 Musketier-Zeit zurückversetzt. Seine Paraderolle an diesem Abend war aber eindeutig Dr. Frank-N-Furter aus der Rocky Horror Picture Show. Es hat ihm sichtlich Spaß gemacht, diese Rolle zu spielen und das Publikum zu „zwingen“ mit ihm, Jessi, Claudi und Carsten dann noch den Time Warp zu tanzen.

 

Jessi fand ich an diesem Abend auch wieder toll, obwohl ihr der Tour-Stress doch ein bisschen anzumerken war. Im ersten Teil des Konzerts hat sie manche Höhen nicht so bekommen wie sonst und auch ihr „Somebody to love“ war nicht ganz so energiegeladen wie in der Show selbst, aber im zweiten Akt hat sie mich wieder umgehauen. Ihr „Nur für mich“, auf das ich mich so gefreut hatte, war einfach mega und mit „Out tonight“ aus Rent hatte sie einen super passenden Song für sich gefunden und die Bude gerockt. Sichtlich Spaß gemacht hat ihr aber auch „Dancing Queen“ mit Claudia zusammen. Wäre glaub auch ne echt gute Sophie gewesen...

 

Auf Carsten hab ich mich auch sehr gefreut, da ich ihn das letzte Mal bei Rebecca 2007 gesehen hatte. Sein „Warum kannst du mich nicht lieben“ hat mir jedoch nicht ganz so gefallen, da find ich Rasmus´ Version einfach schöner. Der Burner war aber „Totale Finsternis“ mit Jessi. Also ich hätte gern Carsten jetzt als Krolock, ok jetzt mal Spaß bei Seite, aber er war wirklich genial. Jessi hat da auch echt wieder pariert und gezeigt was sie kann. Sehr, sehr schön waren „Maria“, „Sterne“ und „Dies ist die Stunde“, aber das allerbeste war und wird bei ihm auch immer „Kitsch“ bleiben. Das ist einfach sein Stück und seine Paraderolle.

 

Es war einfach eine sehr, sehr coole Gala, die dann, nachdem Steffi und ich dann mal kurz reingebrüllt hatten welches Lied jetzt noch kommt (Peter hat halt ins Publikum gefragt, was noch fehlt) mit „Thank you for the music“ einen schönen Ausklang gefunden hat. Und ich denke, wir haben unser Soll erfüllt und gute Stimmung gemacht. Auch die Leuchtstäbe kamen wieder einmal zum Einsatz...